Musicalaufführung der 4.Klassen

Im vergangenen Schuljahr haben die Schülerinnen und Schüler der Stufe 4 sich mit dem Musical „Dr. Ping und die Freunde der Erde“ beschäftigt. Im Stück geht es um den Pinguin Dr. Ping und den Eisbären Lothar, die mit Hilfe der Freunde der Erde, den Stromverbrauch reduzieren und somit das Klima retten wollen, damit die Tiere nicht ihre Lebensgrundlage verlieren. Es wurden Rollen verteilt, Texte gelernt, Lieder und Choreografien einstudiert, Kostüme und Kulissen gebaut … Im Juli ging es dann richtig los mit den Proben auf der Bühne. Freundlicherweise hatte die Christusgemeinde in Iggelheim ihre Räumlichkeiten für die Aufführung zur Verfügung gestellt. Vielen Dank hierfür an dieser Stelle.

Zum Proben fuhren die Kinder mit den Rädern nach Iggelheim und konnten hier unter Beweis stellen, dass sie zu Recht den „Fahrradführerschein“ erhalten hatten.

Die Proben waren für alle Beteiligten anstrengend und schweißtreibend. Aber es hat sich gelohnt!!! Alle, die die Aufführungen besucht haben, Kinder am 05.07. und Eltern sowie Freunde und Bekannte am 10.07.2024, waren begeistert. Ein wirklich tolles Erlebnis und ein schöner Abschluss der Grundschulzeit. Es bleibt zu wünschen, dass die Kinder und Erwachsenen neben dem Spaß und der Freude auch den Appell ans klimafreundliche Handeln im Gedächtnis bewahren. Der Ohrwurm des Eisbärs „Es komme was da wolle – ich brauche meine Scholle“ klingt noch lange nach, ebenso wie das Lied „Es ist gut einen Freund zu haben – einen Freund wie dich“. Wir wünschen uns für die Viertklässlerinnen und Vierklässler, dass sie Freunde der Erde bleiben und an ihren neuen Schulen viele tolle neue Freunde finden.

Klassenfahrt, Lesenacht und Ausflüge

Das Schuljahresende ist traditionell die Zeit für besondere Aktionen. So fuhr die Stufe 4 im Juni in die Jugendherberge nach Hochspeyer. Sie erlebten dort die Gemeinschaft und den Zusammenhalt als Gruppe ganz intensiv. Auf dem Programm standen neben der Stärkung der Selbstkompetenz natürlich auch Aktionen zum Teambilding. Auch wenn diese Jahr viele Kinder von starken Heimweh geplagt wurden, sind sich doch alle einig: So eine Klassenfahrt ist super!

Für die ersten und zweiten Klassen ging es in diesem Jahr nicht so weit fort. Unberechenbare Zugverbindungen, extrem hohe Preise für Busse bewogen die Lehrkräfte ein nahes Ziel auszusuchen. Der Abenteuerspielplatz in Neustadt entpuppte sich als tolle Alternative. Eine kurze Zugfahrt und viel Zeit zum Toben, Matschen, Klettern und Essen. Für die Stufe zwei hatten Elternvertreter einen Grill aufgebaut und die Kinder mit leckeren Würstchen versorgt. Eine sehr gelungene Aktion- waren sich alle einig.

Die Stufe 3 blieb gleich im Ort. Nach einer interessanten und spannenden Rallye durch den Ort, wobei die Kinder auch von unterstützenden Eltern begleitet wurden, gab es Pizza in der Schule, wo die Klassen dann auch übernachteten. Leider übermannte auch hier mehrere Kinder das Heimweh und sie mussten in der Nacht abgeholt werden. Dennoch ein toller Abschluss den Schuljahres.

Geht die Schatzkiste jetzt auf?

Elterncafé mit Frau Vanselow

Zum Ende des Schujahres heißt es auch für die Erstklässler im Ganztag Abschied nehmen von ihrer Nachmittagskraft Frau Vanselow, die sich im ersten Schuljahr liebevoll und geduldig all der Sorgen und Nöte der Kleinsten an der Schule angenommen hat. Im 2. Schuljahr werden sie den Nachmittag auch mit den Großen in den AGs verbringen. Zum Abschluss lud Frau Vanselow mit der Schulsozialarbeiterin Frau Hege und den FSJ´lern zum Eltern-Kind-Café auf die Terrasse vor der Mensa ein. Viele Eltern waren für den persönlichen Austausch gekommen.

Das Klassenzimmer als Escaperoom

In der Klasse 4a verwandelte sich das Klassenzimmer vor einigen Wochen in einen Escaperoom. Die Schülerinnen und Schüler mussten zahlreiche knifflige Rätsel mit Inhalten aus dem 4. Schuljahr im Team lösen, um zum Schluss die Schatzkiste öffnen zu können und das Piratendiplom zu erhalten.

Die Idee dazu stammte von unserer FSJlerin Laura Friedewald, die das Projekt eigenverantwortlich vorbereitet und durchgeführt hat. Wir finden, das war eine super Sache!!!

Was schwimmt – was geht unter?

In der Klasse 1a haben die Kinder in den vergangenen Wochen rund ums Thema „schwimmen und sinken“ geforscht. In mehreren Experimenten wurden erst unterschiedliche Materialien getestet und dann die Form der Materialien im Hinblick auf Schwimmfähigkeit untersucht. Die so gewonnenen Erkenntnisse wurden sorgfältig dokumentiert dann beim Bau von schwimmenden Objekten angewendet. Mit viel Freude, Eifer und Neugier gingen die Schülerinnen an die gestellten Aufgaben heran.

Buchstabenfest der Klassen 1a und 1c

Am Freitagnachmittag trafen sich die Kinder und Lehrerinnen der Klassen 1a und 1c um gemeinsam mit Eltern, Großeltern und Geschwistern das Buchstabenfest zu feiern. In verschiedenen Spielen und Rätseln konnten die Primaner zeigen, dass sie nun zum Abschluss der ersten Klasse die Buchstaben kennen und fit für die zweite Klasse sind. Glücklicherweise spielte das Wetter mit, so dass die Aktionen im Freien aufgebaut werden konnten. In der Mensa stand zur Stärkung ein Büffet mit von den Eltern beigesteuerten Leckereien bereit.

Auf leisen Pfoten

In der Tier-AG gab es vergangene Woche mal wieder tierischen Besuch. Diesmal war die Katze der Anerkennnungspraktikantin Svenja Höhn zu Besuch. Die Kinder konnten die Katze live beobachten und streicheln. Zuvor hatten sich die Kinder mit den Lebensgewohnheiten und Bedürfnissen von Katzen auseinandergesetzt. Gerade der direkte Kontakt mit dem Tier ist immer ein besonderes Erlebnis für die Kinder.

Kleine Künstler treffen auf große Kunst

Im Kunstunterricht haben die Viertklässler:innen sich im Mai mit bedeutenden Werken der bildenden Kunst auseinandergesetzt. Ausschnitte aus Kunstwerken dienten als Vorlage für die Schülerinnen und Schüler. Weil so tolle Resultate dabei herauskamen, wurden die Bilder in der 4a gerahmt und als Geschenk den Eltern überreicht. Nun schmücken die Kunststücke so manche Wohnung und vielleicht ist ein frühes Werk einer zukünftigen Berühmtheit darunter 😉.

Sportfest mit superleckerem Frühstück

Am 4.5. fand wieder unser Schulsportfest statt. Neben den klassischen Disziplinen wie Lauf, Sprint, Weitsprung und Weitwurf, gab es Gelegenheit zum Sackhüpfen, Fahrradreifenweitwurf, Dosenwerfen, Slalomfahren, ….. Alle waren mit Feuereifer dabei. Natürlich macht so viel Bewegung auch hungrig. Daher haben viele fleißige Eltern unter der Regie des Fördervereins ein tolles gesundes Frühstück vorbereitet, an dem sich die Kinder zwischendrin stärken konnten.

Osterzeit in der Schule

Endlich ist der Frühling da! Wir können wieder draußen auf dem Spielgelände spielen!!! In der Unterrichts- und AG-Zeit basteln wir schöne Dinge für Ostern.

Hm…was duftet da so köstlich? Ah! Die Koch-Ag hat Osterkekse gebacken. Die waren bestimmt lecker.

Zum Eltern-Kind-Kaffee hat Frau Vanselow eingeladen. Schön, dass viele Eltern kommen konnten und das Wetter mitgespielt hat, damit die Kinder ihre Osternester im Freien suchen konnten.

Aber auch die größeren Kinder haben noch Spaß am Ostereiersuchen.

Legowettbewerb – First Lego League Explore –  in Rockenhausen 28.02.2024

Wir haben uns schon um 07.00 Uhr am Bahnhof in Böhl getroffen. Alle waren sehr aufgeregt, die ersten Kinder waren schon um 6.45 Uhr am Bahnhof. 11 Kinder der Entdecker-AG haben sich zusammen mit Dennis Schott und Alexandra Kögel mit dem Zug auf den Weg gemacht, um ihre bewegten Legobauten zum Thema „Masterpiece“ einer Jury vorzustellen.

Die Johannes-Fink-Grundschule war mit zwei Teams am Start. Die „Entdecker“ beschäftigten sich mit dem Thema „Neue Medien“ und bauten einen Flipper, eine Mariowelt und eine Abenteuerwelt. Die „Entdecker-Kids“ bauten einen Skaterpark, eine Seilbahn, einen Handballplatz und produzierten einen kleinen Stopmotion-Film zum Hobby „Singen“.

In der Donnersberghalle angekommen, bauten wir zuerst unsere Modellen und unser Plakat an unserem Stand auf. Danach durften alle noch etwas spielen, bevor sie den Gutachtern ihre Legomodelle vorstellten.

Nach getaner Arbeit stärkten wir uns mit Würstchen, Pizza und Milch oder Sprudel. Kurz vor der Preisverleihung ein Schreck – der Feueralarm ging in der Halle los und alle Teams verließen geordnet die Halle. Nach einer halben Stunde ließ uns die Feuerwehr wieder in die Halle – Gott sei Dank war nichts passiert – nur ein Feuermelder hat auf den Dampf beim Pizzabacken reagiert. Nun musste es schnell gehen – wir hatten nur noch 40 Minuten Zeit bis der Zug nach Böhl fuhr.

Wir haben als erste Teams unsere Medaillen und Pokale erhalten und sind nun schnell zum Bahnhof gelaufen. Es hat alles geklappt und wir konnten pünktlich unsere Rückreise nach Böhl antreten.

Es war für alle ein aufregender Ausflug zum Legowettbewerb 2024 in Rockenhausen

Kimba, der Lesehund

Lesen ist langweilig – bestimmt nicht, wenn Kimba zuhört. Mit Begeisterung lesen die Kinder in der Leseecke der Klasse 4a unserem Schulhund vor. Die entspannte Atmosphäre macht selbst Lesemuffel zu begeisterten Vorlesern.

In der Weihnachtsbäckerei

…heißt es derzeit freitags immer in der Mensa. Verschiedene Klassen stechen gemeinsam mit (Groß)Eltern Plätzchen aus, verzieren sie mit reichlich Zuckerwerk bevor Herr Brizius sie in der Küche in den Ofen schiebt. Herrlicher Duft zieht durch den Neubau und weihnachtliche Klänge sorgen für die richtige Stimmung. Beim morgendlichen Adventskreis in den Klassen werden dann die Plätzchen verzehrt.

Adventsbasar des Fördervereins

Am Freitag, den 24.11.23 fand der erste Adventsbasar des Fördervereins statt. Adventsgestecke und allerlei weihnachtliche Dekoartikel wurden zum Verkauf angeboten. Außerdem durften die Schülerinnen und Schüler ihre überzähligen Spielsachen in Eigenregie verkaufen.

Für das leibliche Wohl buken Frau Vanselow und die Kinder der Streitschlichter-AG leckere Waffeln. Außerdem gab es Brezeln, Bratwürste, Kinderpunsch und Glühwein.

Da es windig und regnerisch war wurden keine Feuerkörbe aufgestellt. Die Kinder konnten sich zwischendurch im Mehrzweckraum beim Film von Petterson und Findus aufwärmen.

Dank vieler fleißiger Helferinnen und Helfer war dies eine sehr gelungene Aktion, die die Kassen des Fördervereins aufgefüllt hat.

Allen, die zum Gelingen des Basars beigetragen haben, allen voran der Fördervereinsvorsitzenden Carmen Ulmer, gilt unser herzlicher Dank.

Basteltage für Adventsbasar

An mehreren Vor- und Nachmittagen wurden in den vergangenen Wochen auch mit Unterstützung der Eltern fleißig gebastelt. Ein reges Treiben herrschte im Neubau durch den der Duft frisch gebackener Waffeln zog, mit denen sich die emsigen Helferinnen und Helfer stärken konnten. Es wurde gefalltet, geklebt, geflochten, gewickelt und gehämmert. Viele tolle Artikel wurden angefertigt, um sie am 24.11. am Adventsbasar zum Verkauf anzubieten.

Hungermarsch der Johannes-Fink-Schule

Traditionsgemäß am letzten Schultag vor den Herbstferien veranstaltete die Schulgemeinschaft bei strahlendem Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen ihren Hungermarsch rund um den Niederwiesenweiher. Zuvor hatten die Kinder fleißig Geld gesammelt, das an diesem Tag an Vertreter des Hungermarschteams übergeben wurde.

Neben dem Wandern konnten einige Klassen mit dem Förster spielerisch den Wald erkunden. Außerdem konnten die Kinder erfahren, wie es sich anfühlt ein Paket auf dem Kopf zu transportieren, wie es die Menschen in dem afrikanischen Dorf tun, für welches in diesem Jahr gesammelt wurde. Natürlich durfte das Picknick und das Spielen am Kelmetsch- und Niederwiesenweiher nicht fehlen.

Winterschutz für Igel

Im Sachunterricht der Klasse 4c stand das Thema Igel auf dem Lehrplan. Gemeinsam mit Studentinnen der Hochschule in Landau, die im September und Oktober zum Praktikum an der Schule waren, bauten die Kinder aus Weinkisten einen Unterschlupf für Igel 🦔 und versteckten diese an geschützten Stellen auf dem Schulgelände. Wir sind gespannt, ob Igel dort einziehen.

Übernachtung in der Liederkranzhalle in Iggelheim

Einen besonderen Abend für ihre Klasse organisierte die Klassenlehrerin der 4c. Am späten Donnerstagnachmittag trafen sich die Kinder mit Luftmatratzen und Bettzeug an der Liederkranzhalle in Iggelheim. Dort fanden ein gemeinsames Abendessen, Spieleabend und eine Übernachtung mit Geschichten erzählen und allem was dazu gehört statt. Am nächsten Morgen wurden die Kinder nach dem Frühstück wieder von ihren Eltern abgeholt. Neben viel Spaß trug diese Aktion zum guten Miteinander in der Klasse bei.

Puppenspiel für Schulanfänger

Eine besondere Überraschung erwartete die Kinder der 1. Klassen am 6.10. im Mehrzweckraum. Janina Pister war mit ihrem Puppentheater zu Gast. In einem spannenden Stück über den kleinen Vogel Pepe, der gerne ein Abenteuer erleben möchte, ging es um Mut und Unterstützung bei schwierigen Aufgaben. Die Kinder waren mit Begeisterung bei der Sache. Wir bedanken uns bei Herrn Bizik für die Organisation und Finanzierung dieser Aktion und bei Frau Pister für die Durchführung.

Wasser marsch

…hieß es vergangenen Mittwoch auf dem Schulhof. Während die Lehrkräfte bei der Zeungniskonferenz schwitzten, tollten die Kinder auf dem Schulhof durch die Wasserfontainen. Bei den heißen Temperaturen war die Abkühlung sehr willkommen. Alle hatten viel Spaß bei der Wasserparty mit Wasserbomben (wiederverwendbar 😃), Spritzpistolen, …. Hier blieb nicht nur kein Auge trocken 😉. Zur Erfrischung gab es zusätzlich noch Wassereis und Wassermelone. Ein toller Nachmittag für alle Kinder der Ganztagsschule.

Lecker, schmecker

Heißt es nicht nur jeden Mittag in der Mensa, sondern auch mittwochs in der Leckerland-AG mit Frau Schmitt-Keller und Frau Alfter. Ob Brotgesichter, Haferkugeln, Erdbeermarmelade, Milchshakes oder Marillenknödel – hier bleibt nichts übrig. Mit Feuereifer sind die Kinder dabei und lernen so den Umgang mit Küchengeräten und die Zubereitung gesunder Leckereien.

Tierisch was los

So hieß es im vergangenen Schuljahr immer dienstags von 15-16 Uhr in der Tier-AG mit Frau Schmitt- Keller. Es wurde über Tiere gelesen, Tiere in Büchern betrachtet oder gezeichnet. Besonders aufregend war es aber immer, wenn die Tiere live anzufassen waren. So kamen Huhn und Hund in den Unterricht oder es gab einen Unterrichtsgang in den Garten eines AG-Mitgliedes. Das Highlight war dann der gemeinsame Ausflug in den Tierpark nach Rheingönnheim.

Schulsportfest

Am Freitag, den 30.06.2023 stand ausnahmslos Sport auf dem Stundenplan. Um 8.00 Uhr versammelten sich die Schulgemeinschaft sowie die Helferinnen und Helfer auf dem Schulhof, um dann mit ihren Riegen die einzelnen Stationen zu durchlaufen. Es gab Sprint, Weitsprung, Werfen und Ausdauerlauf. Zwischendurch konnten die sich Kinder bei Tic-Tac-Toe, Bobbycar-Rennen, Dosenwerfen, Sackhüpfen, Fußball, mit Fahrzeugen oder am Klettergerüst verweilen. Für Erfrischung sorgte Frau Ulmer vom Förderverein mit Wassermelone, Ananas und Äpfeln.

Mit viel Freude und Elan erprobten sich die Kinder in den verschiedenen Disziplinen und errangen teilweise erstaunliche Ergebnisse.

Wir danken allen Helferinnen und Helfern, dem Orgateam und Petrus (kühles Wetter ohne Regen), die dazu beigetragen haben, dass alle Beteiligten einen tollen Sporttag erleben durften.

Brücken-Brücken-Brücken

Seid Wochen wird in der Schule gehämmert, gebohrt und gesägt. Die Klassen 3b und 3c bauten mit ihren Lehrkräften die unterschiedlichsten Brücken und präsentierten diese teilweise auch stolz den Eltern. Hier wird handwerkliches Geschick mit physikalischen Kenntnissen verknüpft. Möglich ist dieses Projekt auch durch die großzügige Spende der BASF, die die Schulung der Lehrkräfte organisiert und die Werkzeuge und Materialien zur Verfügung stellt.

It´s Zumba time

In den Wochen bis zu den Sommerferien führt Frau Ulmer wieder mit allen Klassen Zumba-Workshops durch. Mit viel Freude und Elan sind die Kinder dabei und hüpfen und tanzen bei diesen hochsommerlichen Temperaturen im Schatten der großen Terrasse.

Klassenfahrt in Hochspeyer

Tolle Tage erlebten die 4. Klassen im Mai in der JH Hochspeyer.

Aktivitäten zur Stärkung der Selbstkompetenz und der Sozialkompetenz standen auf dem Programm. So wurde geklettert, eine Murmelbahn im Wald konstruiert und aus vielen Holzbausteinen eine ganze Stadt gebaut. Mit Feuereifer und viel Freude waren die Kinder bei allen Aktionen dabei. Nebenher wurde viel gespielt, gesungen, erzählt und gelacht. Leckeres Essen und zahlreiche Naschereien gehören zu einer tollen Klassenfahrt natürlich auch dazu.

„Die Klassenfahrt hat uns noch enger zusammengebracht – sind sich alle einig“

Vom Ei zum Schmetterling

In den zweiten Klassen wird derzeit auch geforscht und beobachtet.

Wie entsteht aus einem winzigen Ei am Ende ein bunter Schmetterling ?

Dies erleben die Kinder der 2. Klassen seit einigen Tagen in ihren Klassenzimmern. Sie konnten sehen, wie die Raupen immer größer wurden und sich schließlich verpuppten. Mit großer Spannung wurde der Moment des Schlüpfens erwartet. Endlich hat der erste Falter sich aus dem Kokon befreit.

Die Kinder lernen in diesem Zusammenhang auch, was Schmetterlinge zum Leben brauchen und dass viele Arten gefährdet sind. Daher wurden Samen für eine Schmetterlingswiese ausgesät und Futterpflanzen gepflanzt.

Besuch im BASF Mitmachlabor

Die dritten und vierten Klassen forschen dieser Tage im BASF Mitmachlabor. Einen spannenden Tag mit vielen tollen Eindrücken erleben die Kinder bei dieser Aktion. Selbst in die Rolle eines Wissenschaftlers zu schlüpfen ist für die Schülerinnen und Schüler etwas ganz besonderes. Es beginnt schon mit dem Anlegen der Schutzkleidung und der Einweisung in die Arbeit im Labor. Der Themenschwerpunkt ist passend zu aktuellen gesellschaftlichen Entwicklungen „Energie“.

Kann man Energie aus Nahrungsmitteln gewinnen?

Klar und zwar nicht nur für unseren Körper, sondern z.B. auch zur Wärmeerzeugung, in dem man beispielsweise Nussöle verbrennt.

Was muss man beachten, wenn man Energie aus Wind erzeugen will?

Hier kann erfahren werden, wie wichtig die Form der Rotorblätter ist. Diesen und anderen spannende Fragen wird nachgegangen. (Bilder siehe Slideshow)

(Auszüge aus den Beobachtungen der Kinder)

Summ, summ, summ, Bienchen summ herum

Da Insekten in der Natur wichtig und wertvoll sind, wollen wir verstärkt Maßnahmen ergreifen, um diese Tiere hier anzulocken. Ein wichtiger Schritt ist das Setzen von Blühpflanzen, die von Insekten gerne besucht werden. Dank der Spende eines Ausstellers beim Pflanzenmarkt am 29.04.23 konnten die Kinder diese Woche bereits die ersten Kräuter einpflanzen. In einem weiteren Schritt ist der Bau von Insektenhotels geplant.

Besuch bei der freiwilligen Feuerwehr

Die Klassen 3a und 3b waren zu Besuch bei der freiwilligen Feuerwehr. Sie durften einen interessanten und Erlebnisberichte Tag erleben. Vielen Dank an die freiwilligen Helfer und Helferinnen der freiwilligen Feuerwehr.

Gesundes Frühstück des Fördervereins

Am 10.03. lud der Förderverein wieder zum gesunden Frühstück. Freudig bedienten sich die Kinder an dem reichhaltigen Buffet. Wir bedanken uns beim Förderverein für die Organisation und bei allen Eltern für die finanzielle bzw. tatkräftige Unterstützung. Gesunde Ernährung ist für Entwicklung und das Lernen der Kinder von großer Bedeutung. Wir freuen uns schon aufs nächste Mal.

Waffelverkauf für Erdbebenopfer

Am Freitag, den 17.02.2023 fand in der Johannes-Fink-Grundschule in Böhl-Iggelheim eine Spendenaktion für die Erdbebenopfer in Syrien und der Türkei statt.

Die 4. Klassen organisierten mit Unterstützung einiger Eltern einen Waffelverkauf in der Schule. Am Morgen wurde lustig Fasching gefeiert, aber auch gleichzeitig an die Erdbebenopfer gedacht. Die Schüler der 4. Klassen verkauften mit den Eltern am gesamten Vormittag Waffeln für alle Kinder der Schule.

Es gab viele großzügige Spender und Spenderinnen, sodass am Ende eine Summe von über 1000 Euro zusammenkam. Bei dieser gelungenen Aktion, war jeder mit viel Spaß und Engagement dabei. Die Schule möchte sich noch einmal bei allen SpenderInnen und helfenden Händen bedanken.

Lena Klehr, Johann Stähler, Niklas Fröhlich, Lina Gräber (alle 4c)

Neue Nistkästen für Singvögel

„Alle Vögel kommen bald“ , so hoffen zumindest die Schülerinnen und Schüler der Johannes-Fink-Schule in Böhl. In den vergangenen Wochen bauten die Kinder der Kitec-AG (Kinder und Technik) der Johannes-Fink-Schule mit Unterstützung eines Pensionärs aus Holzresten und Altmöbeln Nistkästen für verschiedene heimische Singvögel. Diese wurden auf dem Schulgelände an unterschiedlichen Stellen aufgehängt. Nun warten die Kinder gespannt darauf, ob die neuen Wohnungen auch bezogen werden.

Teilnahme am Lego League Wettbewerb in Rockenhausen

Am 18.1.2023 startete die Entdecker-AG und ihren Betreuern mit dem Zug nach Rockenhausen. Alle waren aufgeregt. In Rockenhausen musste die Gruppe zur Turnhalle laufen. Dort war schon alles vorbereitet. Wir haben zwei Modelle zum Thema regenerative Energien präsentiert. Dazu haben wir in der AG viel ausprobiert bis alles aufgebaut war und richtig programmiert.

Das Team Entdecker-Kids stellte ein Stauwerk am Rhein vor, das ein Schwimmbad mit Energie versorgt. Dafür erhielt es einen Preis für besonderes Programmieren.

Das 2. Team hatte eine ganze Anlage entworfen bestehend aus Windkraftanlage, Biogasanlage und schwimmenden Solarpanels und wurde mit dem Preis für …. ausgezeichnet.

Nach dem Mittagessen für die Gruppe stolz wieder zurück nach Böhl-Iggelheim. Auch ihren Eltern haben sie in einer AG-Stunde die Modelle vorgeführt.

Stockbrotteig für Glühwürmchenfest

Am Freitagmorgen (27.1.2023) fertigten die Viertklässler aus 10 kg Mehl Teig für das Stockbrot am Glühwürmchenfest an. Es gab zwar manche Kleckerei, hat den Kindern aber viel Spaß gemacht.